Das Kaiserreich Cendara

Von den grünen Hügeln des Fürstentums Grünenwald bis zu den Steppen der Südflur, von den Bergen im Osten bis zum Meer im Westen erstreckt sich das Land. Ein Kaiserreich dessen Landschaften genau so vielfältig sind, wie seine Bewohner. Eine wilde Sammlung von Völkern, Kulturen und Religionen, vereint in einem Reich! Cendara!

Die Karte von CendaraDie Karte von Cendara

Cendara ist ein recht grosses und sehr heterogenes Reich. Die Nord-Süd Ausdehnung beträgt ca. 900 Km. Reist man also von Grünenwald in die Südflur, ist man bestimmt mehrere Wochen auf Reisen. Dabei durchquert man dann auch die unterschiedlichsten Landschaften, angefangen bei den grünen Hügeln und dichten Wälder Grünenwalds über die weiten Ebenen Weitenblicks zur blühenden Metropole und Hauptstadt Hundertbrück und weiter über den Mond-See und durch das sagenumworbene Wolfenberg in die steppenähnliche Südflur. Eine Reise durch Cendara ist in jeder Hinsicht ein Abenteuer.

In diesem Reich gibt es natürlich auch die unterschiedlichsten Kulturen, Sitten, Gebräuche und Religionen. Währenddem die nördlichen Gebiete wie Schattenbachtal, Dragonien und Grünenwald die hierarchische Ständegesellschaft pflegen, ist dies beispielweise in Wolfenberg - dem Land der Magie und der "Fabelwesen" - kein Thema und ist es in Verdano, der Heimat von Kaiserin Juliana von Heijl schon fast ein Verbrechen, nicht an Pekar zu glauben, ist dies in den meisten anderen Ländereien kein Problem. So wird denn auch im Reich nebst Pekar auch Amaroq, Vathris und die vier Schwestern, die nordischen sowie einige andere Götter verehrt.


Kennzahlen

Hauptstadt  Hundertbrück
Ausdehnung NS ca. 900 km (= 560 mi.) / WO ca. 500 km (= 310 mi.)
Bevölkerung 5.6 Mio (nach der letzten Reichszählung)
Religion Staats- und Schutzgott Pekar, lokale Gottheiten
Wichtige Gebiete Dragonien im Nordwesten, das Schattenbachtal im Norden, Ehrenfels im Osten, Trutz und Archenwall im nördlichen Mittelland
Topographie Das zentrale und fruchtbare Mittelland, in welchem auch die Hauptstadt liegt, wird von einem kleineren Gebirgszug im Westen und einem grösseren im Osten gesäumt. Vereinzelt trifft man an Flussläufen oder Übergangszonen Marschen an.
Nördlich des Mittellandes trifft man auf grosse Weide- und Steppenflächen, bevor diese in die Hügel- und Gebirgszüge des Nordens übergehen.
Magie Ist eine allgemein anerkannte Kunst und Profession. Die wichtigsten Magierakademien befinden sich in Hundertbrück. Weitere Infos kommen noch.
Geld / Währung

1 Gold = 10 Silber = 100 Kupfer.

(Die untenstehende Tabelle soll Auskunft darüber geben, was man für welches Geld erhält. Es handelt sich dabei um RICHTWERTE!)

1 Kupfer: ein Bier
2 Kupfer: ein Becher Wein, 1 Laib Brot
5 Kupfer: eine gute Mahlzeit
1 Silber: Tagessold einfacher Söldner
15 Silber: ein Wollmantel
25 Silber: ein paar gute Stiefel

Hierarchie Kaiser
König
Herzog
Markgraf
Graf
Baron/Freiherr
Ritter

Kurfürst: Hochadeliger, der den Kaiser kürt; muss mindestens Graf sein.

Truchsess: hat die Position des jeweiligen Fürsten bis zur Reinthronisierung des rechtmässigen Erben inne.

Vogt: Beamter, vertritt direkt den Kaiser, Beispiel Gessler. Anstatt dass der Kaiser ein Gebiet zu Lehen gibt und somit Kontrollverlust riskiert, unterstellt er es einem Beamten, der es für ihn verwaltet. Dieser hat keine Besitzansprüche gegenüber den zu verwaltenden Ländereien.


CMS Contenido, Webdesign SBNC